Sandra Brodtmann – Achtsamkeits-Training (MBCT)

,

Achtsamkeits-Training (MBCT) bei Depressionen und Ängsten

Sandra Brodtmann

Achtsamkeits-Kurse (MBCT)
und MBCT-Einzel-Therapie
für Menschen mit wiederkehrenden
Depressionen und Ängsten

Mobil: 0176 – 99 79 27 62
Mail: mail@sandra-brodtmann.de
Homepage: www.sandra-brodtmann.de

 

Achtsamkeit und Meditation laden dazu ein, mit sich selbst Freundschaft zu schließen.

Ich selbst meditiere seit vielen Jahren. Das ist für mich zu einer vielfältigen Quelle der Lebensqualität geworden. Daher gebe ich diese Erfahrung gerne weiter.

Die Praxis der Achtsamkeit führt dazu, dass wir uns selbst viel bewusster wahrnehmen. Die achtsame innere Haltung bewirkt, dass wir mit dem, was wir an uns wahrnehmen, liebevoll umgehen. Wir schließen Freundschaft mit uns selbst.

Bei meiner Arbeit mit Einzelpersonen in der Psychotherapie beobachte ich immer wieder, dass Menschen, die sich selbst auf diese mitfühlende und freundschaftliche Art begleiten,  damit viel zu ihrer persönlichen Entwicklung beitragen. Auch für Paare ist Achtsamkeit wichtig. Denn wer mit sich selbst eine freundschaftliche Beziehung führt, kann auch mit dem Partner/ der Partnerin eine aufrichtig freundschaftliche Beziehung eingehen.

„Liebe wird mehr, wenn man sie teilt.“

Meiner Erfahrung nach ist das mit der Achtsamkeit genauso. Bereits seit 2015 leite ich jedes Jahr mehrere Achtsamkeitskurse an (MBSR* und MBCT**).

Sehr gerne teile ich dabei mein Erfahrungswissen mit den Teilnehmenden meiner Kurse.

Wenn Sie bereits Depressionen oder Ängste erlebt haben und einen neuen Umgang damit entwickeln wollen, melden Sie sich bei mir. Zur Vorbereitung auf die Teilnahme am MBCT-8-Wochen-Kurs treffen wir uns zum persönlichen und kostenfreien Vorgespräch.

Herzliche Grüße

Sandra Brodtmann

 

Mein Angebot im Entwicklungsraum Stuttgart:

  • zertifizierte Achtsamkeits-8-Wochen-Kurse (MBCT*)

Mein Angebot in der VHS-Gerlingen:

  • zertifizierte Achtsamkeits-8-Wochen-Kurse (MBSR**)

Mein Angebot in der eigenen Praxis in Stuttgart-Weilimdorf:

  • Systemische Psychotherapie
  • Systemische Paar- und Familientherapie
  • MBCT*-Einzel-Therapie bei wiederkehrenden Depressionen und Ängsten
  • MBSR**-Einzel-Therapie zur Reduktion von Stress vorbeugend oder als Nachsorge zu einem Burnout

Methoden

  • Biographie-Arbeit mit dem Genogramm: Glaubenssätze erkennen
  • Systemische und Prozessorientierte Familienaufstellungen: Verstrickungen auflösen
  • IFS (Internal Family Systems): die Arbeit mit den Inneren Persönlichkeitsanteilen, zum Beispiel dem „inneren Kind“ oder dem „Inneren Kritiker“
  • Der achtsamkeitsbasierte Ansatz fördert die innere Entwicklung: Selbstwahrnehmung, Akzeptanz, Freundlichkeit mit sich selbst und Selbstmitgefühl gedeihen lassen

* MBSR steht für ‚Mindfulness based Stress Reduction‘, also ‚Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion‘.
* Der Mediziner Jon Kabat-Zinn entwickelte den MBCT-8-Wochen-Kurs für Menschen, die sich einen gelasseneren und souveränen Umgang mit starkem Stress und mit chronischen Krankheiten erarbeiten wollen. Das MBSR-Programm kombiniert traditionelle Meditationen aus dem Vipassana, dem Zen und dem Yoga mit Erkenntnissen aus der Gehirnforschung über die Neuroplastizität (der Fähigkeit unseres Gehirns, sich zu verändern)

** MBCT steht für ‚Mindfulness based Cognitive Therapy‘, also ‚Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie’.
** Die Professoren Williams, Teasdale und Segal entwickelten den MBCT-8-Wochen-Kurs speziell für Menschen, die bereits einmal oder mehrfach eine Depression durchlebt haben oder immer wieder unter Ängsten leiden. Zur Vorbeugung von weiteren Rückfällen kombiniert das MBCT-Programm das MBSR mit Elementen der Kognitiven Verhaltenstherapie.

Fähigkeiten

Gepostet am

27. August 2021